Zwei Veranstaltungen im Rahmen der Einführungstage

Alternative Einführungstage 2019

Alternative Einführungstage 2019

Zu Beginn des neuen Semesters an den Erfurter Hochschulen finden seit einigen Jahren die alternativen Einführungstage statt, an denen wir uns in diesem Jahr mit zwei Veranstaltungen beteiligen.

Es besuchen uns die Genossinnen und Genossen der Gruppe Association Progrès aus dem Eichsfeld mit ihrem Vortrag “Das Phantom der Rackets – Bandenherrschaft zwischen Einheit und Zerfall”, am 17. Oktober 2019 um 19 Uhr im Veto. Des Weiteren organisieren wir am 18. Oktober 2019 ein Antifa-Cafe im Veto zu rechten Strukturen in Erfurt. Für beide Veranstaltungen dokumentieren wir die Ankündigungstexte. Alle weiteren Infos zu den Einführungstagen gibt es auf deren Homepage.

Continue reading

Nachtrag: Razzien in Erfurt wegen Verdacht der Mitgliedschaft in einer terroristischen Vereinigung

Anfang September gab es in Sachsen-Anhalt und in Thüringen Razzien gegen das Umfeld zwei junger Frauen, die im Jahr 2015 aus Deutschland ausreisten um sich dem IS in Syrien anzuschließen. Die Ermittlungen, u.a. gegen das Umfeld einer 23-jährige Frau aus Erfurt, führt die Generalbundesanwaltschaft. Laut der hier dokumentierten Presseartikel soll sich die Frau aus Erfurt aktuell noch in Syrien in Gefangenschaft befinden. Wie die Thüringer Allgemeine ebenfalls berichtet sei das Land Thüringen auf eine mögliche Rückkehr von IS-Kämpfern oder deren Angehörige unzureichend vorbereitet, wenn auch die Anzahl im unteren einstelligen Bereich liege und die Sicherheitsbehörden angeben sich auf IS-Rückkehrer mittlerweile vorbereitet zu haben. Wir dokumentieren die beiden Presseartikel der Thüringer Allgemeine.

Continue reading

Neonaziaktivitäten gegen CSD-Marsch und Nazikonzert auf dem Herrenberg

Spontaner Protest gegen Neonazis

Am Samstag, den 24.08.2019, lief der jährliche Marsch des CSD mit knapp 3.000 Menschen durch die Innenstadt. Für die Veranstalter war dies ein Teilnehmerrekord und ließ die knapp 20 Neonazis der Splitterpartei „Der Dritte Weg“ eher lächerlich aussehen. Diese hatten, wie bereits im vergangenen Jahr, eine Gegenkundgebung am Anger angemeldet. Des Weiteren fand am 26.08.2019 ein konspirativ organisiertes Neonazikonzert in den Räumlichkeiten des „Volksgemeinschaft e.V.“ in Erfurt statt.

Continue reading

“Keine Deals mit der Homophobie!” – Flyer-Aktion auf dem Erfurter CSD-Marsch

Symbolbild – Bildquelle: de.stopthebomb.net

Am Samstag, den 24. August 2019, fand der Erfurter CSD-Marsch statt, an dem sich rund 3.000 Menschen beteiligten.

Auf der Auftaktkundgebung wurde das Flugblatt “Keine Deals mit der
Homophobie! Für ein Ende der Geschäfte Deutschlands mit dem
islamischen Regime im Iran!” verteilt, welches wir folgend als Text veröffentlichen möchten und das Flugblatt dokumentieren.

Continue reading

Nazifestival „Jugend im Sturm“ scheitert in Erfurt

Am Wochenende vom 06. und 07. Juli 2019  war für Thüringen wieder ein Rechtsrockwochenende geplant. Nicht nur im Südthüringischen Themar organisierten Neonazis eine Musikveranstaltung. Im nahegelegenen Kirchheim plante der „Dritte Weg“ das Event „Jugend im Sturm“ mit Kampfsportperformence. Am Ende versuchte die Neonazipartei nach Erfurt auszuweichen, aber auch hier scheiterten Sie, es folgte eine spontane Demonstration mit rund 100 Teilnehmern.

Neonazi-Demo am 06. Juli 2019 in Erfurt. (Foto: Pixelarchiv.org)

Continue reading

«TIWAZ» 2019: NEONAZIS & HOOLIGANS TRAINIEREN FÜR STRASSENKAMPF & „TAG X”

Wahlschlappe für die Neonazis vom „Dritten Weg“ / AfD im Stadtrat

Neben der Europawahl fand am 26. Mai 2019 auch die Kommunalwahl in Thüringen statt. Das Ergebnis der Stadtratswahl lag erst am Montag danach vor. Was sich bereits vorher abzeichnete wurde bestätigt. Enrico Biczysko verlor seinen Stadtratssitz und seine neue Partei schaffte den Einzug nicht. Dafür konnte die AfD einziehen.

Stadtratsmitgliederwahl 2019 – Ergebnisse

Continue reading

Mobivortrag: Kein Tag der Deutschen Zukunft in Chemnitz

29.05.2019 ab 19:30 Uhr im veto (Magdeburger Allee 180)

Beim „Tag der deutschen Zukunft“ handelt es sich um einen der größten faschistischen Aufmärsche in der BRD, welcher jedes Jahr in einer anderen Stadt stattfindet. Erstmals fand der sog. TddZ 2009 in Pinneberg statt – organisiert von freien Kameradschaften. Den Höhepunkt erreichte der TddZ 2016 in Dortmund mit gut 1000 Teilnehmenden. Über die Jahre hat er aber an Teilnehmerzahl stark abgenommen. Später wurde er von dem Umfeld der faschistischen Kleinstpartei Die Rechte getragen.

Nach mehrfach erfolgreicher antifaschistischer Intervention – von Blockaden über direkte Aktionen bis zur Behinderung der Anreise der Faschist*innen – ist die Teilnehmerzahl in den letzten Jahren kontinuierlich gesunken. Um diesem Trend entgegen zu wirken und mit vielen Anhänger*innen marschieren zu können findet der TddZ 2019 in Chemnitz statt.

In Chemnitz rechnen die Faschist*innen nicht nur mit wenig Widerspruch aus der Gesellschaft sondern auch mit der Unterstützung der sächsischen Polizei, welche schon den Nazi-Aufmarsch vom Dritten Weg am 1. Mai 2018 mit besten Mitteln schützte.

Erfurter Nazis im Wahlkampfmodus ohne große Resonanz

Ab und zu begegnete man in den letzten Tagen in Erfurt und in einigen Vordörfern einer Truppe von acht arbeitslosen Männern, die ihre Zeit damit verbringen in grünen Pullovern und einem weißen VW-Transporter den ganzen Tag durch Erfurt zu fahren. Die Rede ist natürlich vom Erfurter „Dritten Weg“ rund um Enrico Biczysko und Michel Fischer, die vor der Europa- und Kommunalwahl ihre täglichen Langeweile Abhilfe schaffen wollten.

Continue reading

Emanzipation statt Aufklärungsverrat – Zur Kritik des Islamismus am Beispiel der Ahmadiyya in Erfurt

Im Februar und März 2019 organisierten wir eine Veranstaltungsreihe zur Kritik des Islamismus in Erfurt. Die Veranstaltungen waren mit jeweils 30 – 40 Personen gut besucht. Im Rahmen dieser Reihe organisierten wir selbst einen Vortrag, in dem wir uns mit der Ahmadiyya Muslim Jamaat und dem von ihr vertretenen politischen Islam auseinandersetzen.
Wir möchten im folgenden Text einen gekürzten Auszug aus dem Vortrag veröffentlichen. Danke an den Genossen der Raccoons aus Kassel für Anmerkungen und Kritik.

Continue reading